1. Hilfe

Ein Kurs für Eltern und alle Betreuungspersonen

Niemand wünscht es sich und doch solltet ihr vorbereitet sein, wenn der erste kleine Unfall, Wespenstich oder das erste hohe Fieber eures Babys auf dem Tagesplan steht. Wie reagiere ich, wenn mein Kind einen Fieberkrampf hat? Was kann ich tun, wenn mein Kind einen Gegenstand verschluckt hat? Wie genau funktioniert die Herz-Lungen-Wiederbelebung? Wie kann ich meinen Haushalt sicherer gestalten? Diese und viele andere Fragen werden in unserem 1. Hilfe-Workshop beantwortet.

Der Workshop richtet sich an Eltern und sämtliche Betreuungspersonen eurer Babys und Kleinkinder- von Oma und Opa bis zum Babysitter. Der Trainer bringt komprimiert auf den Punkt, was ihr wirklich wissen müsst. In überschaubarer Runde habt ihr die Möglichkeit alle Fragen zu platzieren, die euch auf dem Herzen brennen. Der Workshop setzt sich zusammen aus einem theoretischen Vortrag, Fragerunde und Praxisteil (z. B. Herz-Lungen-Wiederbelebung an Baby- und Kinderpuppen) und wird von einem zertifizierten 1.Hilfe-Trainer und Berufspädagogen geleitet. Dauer: 1 Abend / 2 – 2.5 Std.

NEU! Jetzt gibt es diesen wichtigen Kurs auch langfristig ONLINE, als Webinar in unserem virtuellen Klassenzimmer! Die Registrierungslinks und Termine findet Ihr in der Rubrik „Anmeldung“. 

Die aktuellen vor-Ort-Kurstermine findet ihr in der Rubrik “Anmeldung”. Investition: 20 EUR pro Person inkl. PDF-Skript und Wasser vor Ort. 

1. Hilfe Kurs für (angehende) Teenager-Babysitter 

Wer als Teenager (fremde) Kinder betreuen möchte übernimmt eine Menge Verantwortung. Unser Praxisworkshop bereitet auf diese schöne Aufgabe vor. Wie reagiert man richtig, wenn einmal etwas unvorhersehbares passiert? Ob Sturz, Insektenstich, 1. Hilfe bei Verschlucken, Atemstillstand oder Wunde: unsere Teenager werden bestens auf diese Situationen vorbereitet! Wann wählt man direkt die 112, wann informiert man erst einmal die Eltern, wenn etwas passiert ist? In diesem Praxisworkshop werden darüber hinaus viele Fragen zum Thema „Sicherheit im Haushalt“ besprochen: wo lauern Gefahren? Worauf sollte man unbedingt achten, um Unfälle im Haushalt zu vermeiden? Der Kurs endet mit der Aushändigung eines Teilnahmezertifikates, welches zu Bewerbungszwecken mit eingereicht werden kann. Ein Kurs, der den Teenagern Sicherheit- und den Eltern (die ihr Kind in fremde Hände geben) ein gutes Gefühl gibt.

Die aktuellen Kurstermine findet ihr in der Rubrik „Anmeldung“. Dauer: 3 Std., Investition: 35 EUR pro Person inkl. PDF-Skript, Teilnahmezertifikat und Wasser vor Ort.  

„Wenn es Opa nicht gut geht“ – 1. Hilfe für Kids ab 6 J. 

In diesem Kurs wird kindgerecht vermittelt, wie man sich verhalten sollte, wenn ein Erwachsender oder ein anderes Kind in eine Notlage gerät. Von stabiler Seitenlage, der Nutzung eines Defibrillators, 1. Hilfe bei Verschlucken, 112 wählen… bis zum korrekten Anlegen eines Verbandes. Der Kurs wird von einem zertifizierten 1.Hilfe-Trainer und Berufspädagogen geleitet, der selbst Papa ist und sein Herz am rechten Fleck trägt. Dauer: 2 Std., Investition: 20 EUR je Kind. 

Auch als Kindergeburtstagsprogramm buchbar! Der Kurs läuft unter dem Label „Kids Acad“ (http://www.kids-acad.de). Dort findet Ihr auch das Anmeldeformular. 

P. S. Dieser Kurs ist Teil eines Düsseldorfer Grundschulprogramms! Alle 4. Klassen der Stadt können an diesem Kurs kostenlos teilnehmen. Gesponsert wird dieses tolle Projekt von der Stiftung Sterntaler. Weist gerne Eure Klassenlehrer auf diese Möglichkeit hin.  

ZDF / Volle Kanne: Hier findet Ihr einen Beitrag über unseren Kurs!